Angebote zu "Jungen" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Salchert, Monika: 77 kölsche Lieder, die man ke...
15,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 26.10.2018, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: 77 kölsche Lieder, die man kennen muss, Autor: Salchert, Monika, Verlag: Ehrenwirth Verlag, Originalsprache: Deutsch, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa // Berg // Gebirge // Karneval // Musikalien // Musikrichtungen // Liedersammlungen // allgemein // Volkslieder // Musikgeschichte // Pop // Musik // Regionalentwicklung // Rheinland-Pfalz // Roman // Erzählung // Volksmusik // Weltmusik // Zwanzigstes Jahrhundert // Rheinland // MUSIC // Ethnomusicology // Köln // Fastnacht // Fasching // Traditionelle Musik und Volksmusik // Liederbücher // Gesangbücher // Moderne und zeitgenössische Belletristik // 20. Jahrhundert // 1900 bis 1999 n. Chr // erste Hälfte 21. Jahrhundert // 2000 bis 2050 n. Chr // für Männer und // oder Jungen // Weltmusik und regionale Musik // Komponisten und Songwriter // Musiker // Sänger // Bands und Gruppen // Biografien und Sachliteratur // Regionalstudien // für Frauen und // oder Mädchen // empfohlenes Alter: ab 16 Jahren, Rubrik: Belletristik // Humor, Cartoons, Comics, Seiten: 368, Empfohlenes Alter: ab 16 Jahre, Gewicht: 420 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Narren-Mord
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Mainzer Kriminalkommissar Jacques "Schack" Bekker am Fastnachtssamstag schwer verkatert aus dem Schlaf geklingelt wird, ahnt er noch nichts Böses.Am vorhergehenden Abend hat er sich die Fernsehsitzung in seinem Stammlokal angesehen und ist auf seinem Heimweg noch durch ein paar Kneipen gezogen. Der Kommissar, der während der närrischen Tage immer ein Müllmannskostüm trägt und ein notorischer Flaschensammler ist, hat in diesem Jahr eine Neuerung eingeführt: Erstmals ist er statt mit einer Plastiktüte mit einer Mülltonne unterwegs, die sein Kostüm perfektionieren soll, aber vor allem seiner Sammelleidenschaft dient.Am Morgen des Fastnachtsamstags jedoch wird in dieser Mülltonne, die er im Hinterhof abgestellt hatte, neben einer Vielzahl von Flaschen auch eine abgeschlagene Frauenhand gefunden und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die komplizierte Suche nach der jungen Toten lässt die von Bekker so geliebte Fastnacht zu einem Fest mit ganz anderen Vorzeichen werden. Aber damit nicht genug: Durch einen Ermittlungsfehler macht Bekker sich eine einflussreiche Persönlichkeit der Mainzer Gesellschaft zum Feind und von seinem Chef, der die untrügliche Begabung hat, immer auf der richtigen Seite zu stehen, ist keine Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil ...Einzig seine Kollegin und Mitarbeiterin Kriminalmeisterin Erna Dunst sowie der Polizeifotograf Werner Niesberg unterstützen ihn in seinem schier aussichtslosen Kampf.Der Roman spielt während der Fastnachtstage in Mainz, die man gewissermaßen im Schlepptau des Kommissars Schack Bekker, eines Mainzer Urgesteins, erlebt.Mit Narren-Mord ist Peter Jackob ein atmosphärisch dichter, äußerst spannender Krimi gelungen!

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Narren-Mord
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Mainzer Kriminalkommissar Jacques "Schack" Bekker am Fastnachtssamstag schwer verkatert aus dem Schlaf geklingelt wird, ahnt er noch nichts Böses.Am vorhergehenden Abend hat er sich die Fernsehsitzung in seinem Stammlokal angesehen und ist auf seinem Heimweg noch durch ein paar Kneipen gezogen. Der Kommissar, der während der närrischen Tage immer ein Müllmannskostüm trägt und ein notorischer Flaschensammler ist, hat in diesem Jahr eine Neuerung eingeführt: Erstmals ist er statt mit einer Plastiktüte mit einer Mülltonne unterwegs, die sein Kostüm perfektionieren soll, aber vor allem seiner Sammelleidenschaft dient.Am Morgen des Fastnachtsamstags jedoch wird in dieser Mülltonne, die er im Hinterhof abgestellt hatte, neben einer Vielzahl von Flaschen auch eine abgeschlagene Frauenhand gefunden und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die komplizierte Suche nach der jungen Toten lässt die von Bekker so geliebte Fastnacht zu einem Fest mit ganz anderen Vorzeichen werden. Aber damit nicht genug: Durch einen Ermittlungsfehler macht Bekker sich eine einflussreiche Persönlichkeit der Mainzer Gesellschaft zum Feind und von seinem Chef, der die untrügliche Begabung hat, immer auf der richtigen Seite zu stehen, ist keine Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil ...Einzig seine Kollegin und Mitarbeiterin Kriminalmeisterin Erna Dunst sowie der Polizeifotograf Werner Niesberg unterstützen ihn in seinem schier aussichtslosen Kampf.Der Roman spielt während der Fastnachtstage in Mainz, die man gewissermaßen im Schlepptau des Kommissars Schack Bekker, eines Mainzer Urgesteins, erlebt.Mit Narren-Mord ist Peter Jackob ein atmosphärisch dichter, äußerst spannender Krimi gelungen!

Anbieter: buecher
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Das Hören der Stille
11,00 € *
ggf. zzgl. Versand

marcel proust fährt 1897 mit seiner mutter nach bad kreuznach zu einer kur.als er an der jungen marie vorbeigeht, die ihr neugeborenes in den armen hält, verliebt sich diese hals über kopf in ihn, während er kaum eine notiz von ihr nimmt.im verlauf verliebt sich marcel proust dagegen in hans, dem zwillingsbruder von marie.der erzähler nimmt diese verwicklungen zum vorwand, um seinen leser in ein lebendiges gespräch zu verwickeln.der collageartige roman lebt daher von einer leidenschaftlichen sprache, die den leser eine besonders intensive nähe zum text ermöglicht.am abend leuchten die sterne hell auf dem schwarzen grund des himmels, der noch nicht durch künstliches licht ergraut ist. das breite band der milchstraße hebt sich von ihm ab. heute ist es nur in entlegenen gegenden noch zu sehen, über den städten nicht mehr.in der nacht ist es still, wie wir es heute nicht mehr erleben können.hans dieter zimmermann "martin und fritz heidegger: philosophie und fastnacht"

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Narren-Mord
9,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als der Mainzer Kriminalkommissar Jacques "Schack" Bekker am Fastnachtssamstag schwer verkatert aus dem Schlaf geklingelt wird, ahnt er noch nichts Böses.Am vorhergehenden Abend hat er sich die Fernsehsitzung in seinem Stammlokal angesehen und ist auf seinem Heimweg noch durch ein paar Kneipen gezogen. Der Kommissar, der während der närrischen Tage immer ein Müllmannskostüm trägt und ein notorischer Flaschensammler ist, hat in diesem Jahr eine Neuerung eingeführt: Erstmals ist er statt mit einer Plastiktüte mit einer Mülltonne unterwegs, die sein Kostüm perfektionieren soll, aber vor allem seiner Sammelleidenschaft dient.Am Morgen des Fastnachtsamstags jedoch wird in dieser Mülltonne, die er im Hinterhof abgestellt hatte, neben einer Vielzahl von Flaschen auch eine abgeschlagene Frauenhand gefunden und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die komplizierte Suche nach der jungen Toten lässt die von Bekker so geliebte Fastnacht zu einem Fest mit ganz anderen Vorzeichen werden. Aber damit nicht genug: Durch einen Ermittlungsfehler macht Bekker sich eine einflussreiche Persönlichkeit der Mainzer Gesellschaft zum Feind und von seinem Chef, der die untrügliche Begabung hat, immer auf der richtigen Seite zu stehen, ist keine Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil ...Einzig seine Kollegin und Mitarbeiterin Kriminalmeisterin Erna Dunst sowie der Polizeifotograf Werner Niesberg unterstützen ihn in seinem schier aussichtslosen Kampf.Der Roman spielt während der Fastnachtstage in Mainz, die man gewissermaßen im Schlepptau des Kommissars Schack Bekker, eines Mainzer Urgesteins, erlebt.Mit Narren-Mord ist Peter Jackob ein atmosphärisch dichter, äußerst spannender Krimi gelungen!

Anbieter: Dodax
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Narren-Mord
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Als der Mainzer Kriminalkommissar Jacques 'Schack' Bekker am Fastnachtssamstag schwer verkatert aus dem Schlaf geklingelt wird, ahnt er noch nichts Böses. Am vorhergehenden Abend hat er sich die Fernsehsitzung in seinem Stammlokal angesehen und ist auf seinem Heimweg noch durch ein paar Kneipen gezogen. Der Kommissar, der während der närrischen Tage immer ein Müllmannskostüm trägt und ein notorischer Flaschensammler ist, hat in diesem Jahr eine Neuerung eingeführt: Erstmals ist er statt mit einer Plastiktüte mit einer Mülltonne unterwegs, die sein Kostüm perfektionieren soll, aber vor allem seiner Sammelleidenschaft dient. Am Morgen des Fastnachtsamstags jedoch wird in dieser Mülltonne, die er im Hinterhof abgestellt hatte, neben einer Vielzahl von Flaschen auch eine abgeschlagene Frauenhand gefunden und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die komplizierte Suche nach der jungen Toten lässt die von Bekker so geliebte Fastnacht zu einem Fest mit ganz anderen Vorzeichen werden. Aber damit nicht genug: Durch einen Ermittlungsfehler macht Bekker sich eine einflussreiche Persönlichkeit der Mainzer Gesellschaft zum Feind und von seinem Chef, der die untrügliche Begabung hat, immer auf der richtigen Seite zu stehen, ist keine Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil ... Einzig seine Kollegin und Mitarbeiterin Kriminalmeisterin Erna Dunst sowie der Polizeifotograf Werner Niesberg unterstützen ihn in seinem schier aussichtslosen Kampf. Der Roman spielt während der Fastnachtstage in Mainz, die man gewissermassen im Schlepptau des Kommissars Schack Bekker, eines Mainzer Urgesteins, erlebt. Mit Narren-Mord ist Peter Jackob ein atmosphärisch dichter, äusserst spannender Krimi gelungen!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Narren-Mord
10,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Als der Mainzer Kriminalkommissar Jacques 'Schack' Bekker am Fastnachtssamstag schwer verkatert aus dem Schlaf geklingelt wird, ahnt er noch nichts Böses. Am vorhergehenden Abend hat er sich die Fernsehsitzung in seinem Stammlokal angesehen und ist auf seinem Heimweg noch durch ein paar Kneipen gezogen. Der Kommissar, der während der närrischen Tage immer ein Müllmannskostüm trägt und ein notorischer Flaschensammler ist, hat in diesem Jahr eine Neuerung eingeführt: Erstmals ist er statt mit einer Plastiktüte mit einer Mülltonne unterwegs, die sein Kostüm perfektionieren soll, aber vor allem seiner Sammelleidenschaft dient. Am Morgen des Fastnachtsamstags jedoch wird in dieser Mülltonne, die er im Hinterhof abgestellt hatte, neben einer Vielzahl von Flaschen auch eine abgeschlagene Frauenhand gefunden und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Die komplizierte Suche nach der jungen Toten lässt die von Bekker so geliebte Fastnacht zu einem Fest mit ganz anderen Vorzeichen werden. Aber damit nicht genug: Durch einen Ermittlungsfehler macht Bekker sich eine einflussreiche Persönlichkeit der Mainzer Gesellschaft zum Feind und von seinem Chef, der die untrügliche Begabung hat, immer auf der richtigen Seite zu stehen, ist keine Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil ...Einzig seine Kollegin und Mitarbeiterin Kriminalmeisterin Erna Dunst sowie der Polizeifotograf Werner Niesberg unterstützen ihn in seinem schier aussichtslosen Kampf. Der Roman spielt während der Fastnachtstage in Mainz, die man gewissermassen im Schlepptau des Kommissars Schack Bekker, eines Mainzer Urgesteins, erlebt. Mit Narren-Mord ist Peter Jackob ein atmosphärisch dichter, äusserst spannender Krimi gelungen!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Aschermittwoch
1,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die sechzehnjährige Nadja fühlt sich vernachlässigt, ihre Mutter ist Schneidermeisterin und näht für einen grossen Karnevalsverein die Kostüme, schon in der Vorweihnachtszeit kommt sie kaum noch aus ihrer Werkstatt heraus; und ihrem Vater ist der Umgang mit seiner Tochter wegen seiner Unbeherrschtheit gerichtlich untersagt. Nadja pflegt wenig Umgang mit Gleichaltrigen, aber sie liebt Schokolade und das Backen, was sie etwas pummelig werden lässt. Richard, dem jüngsten Sohn des Bäckermeisters Wohlfahrt, stört das nicht, er verehrt Nadja heimlich. Am Fastnachtsdienstag muss er während des Fastnachtsumzuges mit ansehen, wie Nadja einem anderen, dem feschen Felix, schöne Augen macht, um ihn zu gefallen, hatte sie sich sogar von der Mutter ein schickes Katzenkostüm anfertigen lassen. Aber Felix flirtet mit der hübschen Lisa und so bleibt Nadja, als die anderen Jugendlichen hinter dem Fastnachtszug herziehen, enttäuscht zurück und sammelt die liegengebliebenen Bonbons von der Strasse auf. Richard hilft ihr dabei, er will sie aufmuntern und lädt sie in ein Café zu einer Tasse Kakao ein. Als sie danach heimgehen will, begleitet er sie auf einem wenig begangenen Fussweg, der neben einem Bach verläuft. Es ist kalt und es dunkelt schon, nur wenige Fastnachter begegnen ihnen. Sie kommen nie zu Hause an. Tags darauf, am Aschermittwoch, meldet die Mutter im Polizeipräsidium, bei einem jungen Polizisten ihre Tochter als vermisst. Der aber beruhigt sie, er meint, dass es Gang- und- gäbe wäre, wenn sich junge Leute an Fastnacht gewisse Freiheiten herausnehmen, aber zu neunundneunzig Prozent, sobald sie wieder nüchtern wären, von alleine und meist völlig unbeschadet heimkämen. Nun, Nadja gehörte leider zu dem einen Prozent, die nicht von alleine heimkamen, obwohl sie das gerne getan hätte.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot
Unterrichtsstunde: 'Die kleine Hexe' von Otfrie...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Deutsch - Pädagogik, Didaktik, Sprachwissenschaft, Universität Hildesheim (Stiftung), Sprache: Deutsch, Abstract: Gegenstand der gesamten Unterrichtseinheit ist die Geschichte der kleinen Hexe, welche 1957 vom Autor Otfried Preussler veröffentlicht wurde. Otfried Preussler versteht sich als Geschichtenerzähler und wendet sich vor allem an das junge Publikum. Nach Preussler richtet sich das Buch 'Die kleine Hexe' an Kinder zwischen vier und acht Jahren. Neben dem Medium Buch ist 'Die kleine Hexe' auch als Kassettenfolge, als CD, als Hörspiel, als Videofilm, als Brettspiel und als Bühnenstück verfügbar. Die fantastisch-komische Erzählung gliedert sich in zwanzig Kapitel, die ein ganzes Hexenjahr umfassen. Das Buch beginnt kurz vor der Walpurgisnacht und endet mit der Walpurgisnacht des kommenden Jahres. Weiterhin finden die jeweiligen Jahreszeiten (Winter, Fastnacht,...) Berücksichtigung. Die einzelnen Kapitel werden im Präteritum geschrieben und enthalten neben dem auktorialen Erzähler Dialoge zwischen dem Raben und der kleinen Hexe. Die Dialoge sind im Präsens verfasst. Besonders bei den Dialogen entspricht die Erzählzeit der erzählten Zeit. Weiterhin sind typische Merkmale eines Märchens wie Hexen, sprechende Tiere sowie Gutes und Böses zu finden. Darüber hinaus beginnt die Erzählung mit der Einleitungsphrase 'Es war einmal'. Die kindgerechte und knappe Sprache ist der Lesefähigkeit der jungen Leserschaft angepasst, jedoch sind einige Begriffe inzwischen veraltet. Da Begriffe wie Muhme, Schindelmacherin oder Kräme den Kindern heute nicht mehr geläufig sind, ist es notwendig, dass die Lehrkraft Erklärungen für die Begriffe bereithält. Im Kapitel 'Rachepläne' könnten folgende Begriffe zu Verständnisschwierigkeiten führen: Das Wort 'erspähen' gehört zu der Wortart der Verben. Im Text wird es auf den Raben Abraxas bezogen, der seit Tagen auf die Ankunft der kleinen Hexe wartet.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.04.2020
Zum Angebot